Blog ist Produkt einer wunderbaren Zusammenarbeit in Konstanz

Dieses Blog ist das Ergebnis einer wunderbaren Zusammenarbeit zweier Konstanzer Dienstleister. Franz Sauerstein Exciting Webdesign und Waltraud Kässer, Büro für Kommunikation und Presse, haben es designet, technisch umgesetzt und mit Inhalten befüllt. Ich erzähle die Story gern.

Geschichte des Blogs

Die Geschichte dieses Blog begann an einem der heißen Tage im August mit einem Anruf. Der Anrufer meldete sich, weil er Texte benötigte. Er sagte, er habe auf meine Website geschaut. Mir schoss spontan das Brecht-Zitat durch den Kopf: „Ein Mann, der Herrn K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten: ,Sie haben sich gar nicht verändert.‘ ,Oh!‘ sagte Herr K und erbleichte.“ Meine Website hatte sich lange nicht mehr verändert. Der Anrufer konnte zum Glück nicht sehen, dass ich mutmaßlich erbleichte.

Vistenkarte im Web

Ich weiß, dass eine Website eine Vistenkarte im Web ist. Eine Visitenkarte sollte schön gestaltet sein, keine Kaffeeflecken, abgestoßenen Ecken und Eselsohren haben und die aufgedruckten Informationen wie E-Mail-Adressen und Telefonnummern müssen stimmen. Bei meiner Website war das leider längst nicht mehr alles der Fall. Sie sah ein bisschen abgegriffen aus.

Starre Seite nicht aktuell

Das Problem war, dass es sich um eine statische Seite handelte. Ich hatte keinen Zugriff auf die Start- und die Unterseiten und konnte an den Texten und Fotos nichts ändern. Manche Inhalte waren schon nach gut einem Jahr restlos veraltet oder hätten mindestens dringend der Ergänzung bedurft. Irgendwann fragte ich in diesem Sommer deshalb vorsichtig bei dem Werbemenschen, der die Seite programmiert hatte, nach, ob es den möglich wäre, Inhalte zu verändern. Er sagte ja, klar. Das war nett. Ich nahm das Angebot aber trotzdem nicht an.

Mein Blog meine Arbeitsprobe

Mir gefiel meine Website zu diesem Zeitpunkt insgesamt nicht mehr. Die Texte empfand ich als zu lang. Die Navigation war nicht übersichtlich. Ich fand, dass mein Dienstleistungsangebot nicht besonders gut dargestellt war. Ich wollte lieber ein besser strukturiertes, funktionales, sehr gut lesbares Blog. Mit ist klar: Wenn ich meine Kunden davon überzeugen möchte, dass ich Kommunikation beherrsche und professionelle Arbeit abliefere, benötige ich selbst wenigstens einen zeitgemäßen Webauftritt. Das Gerede, dass Schusterskinder angeblich die schlechtesten Schuhe tragen, lasse ich nicht gelten. Ich sehe es so: Meine Website ist eine Arbeitsprobe.

Gutes Blog, schlechtes Blog

Vorbilder musste ich nicht erst suchen. Von Anfang an hatte mir zum Beispiel das Blog der Agentur Lorth, Gessler, Mittelstaedt in Konstanz sehr gut gefallen. Auch Spiegel Online  oder Süddeutsche Online halte ich für gelungen. Diese Seiten wirken aufgeräumt, die Leads oder Teaser sind kurz, die Schrift auf weißem Grund ist angenehm zu lesen und auch die geringe Spaltenbreite ist entscheidend, um die Beiträge lesbar zu machen. Mir war schnell klar, dass ich so ein WordPress Blog haben wollte, das aussieht wie die Blogs, die mir gefallen.

Funktionalität groß geschrieben

Worüber ich die Besucher meines neuen Blog informieren möchte, war mir genauso klar: Mein Dienstleistungsangebot, meine Partner, mit denen ich projektbezogen zusammenarbeite, Referenzen, meine Vita und es sollte leicht sein, mit mir Kontakt aufzunehmen. Vor allem aber wollte ich meinen Besuchern endlich auch von meinen Projekten erzählen.

Warum Franz Sauerstein

Das größte Problem sah ich darin, einen geeigneten Nerd zu finden, der mir ein solches Blog bastelt. Streng genommen wollte ich gar keinen Nerd, sondern einen Programmierer oder Admin, mit dem zusammen ich den Aufbau und das Design für mein neues Blog entwickeln konnte. Zufällig sprach ich mit Franz Sauerstein über meine Idee. Er hatte 2012 gerade Abi gemacht und erzählte mir, dass er zwar studieren wolle, aber auch seine eigene kleine Firma gegründet habe. Auf seiner Website steht unter „Über mich“ folgende Botschaft: „Ich habe mein Abitur im Juli 2012 abgelegt, jobbe und habe mein eigenes Gewerbe, Exciting Webdesign, in Konstanz am Bodensee gegründet – ich werde deinen Webauftritt designen! Aber warum ich?“

Kommunikation klappte

Franz Sauerstein hat tatsächlich meinen neuen Webauftritt designet, programmiert und die Seite zu Alfahosting umgezogen. Warum, also er? Ich könnte jetzt sagen, weil er mich im Gespräch überzeugt hat, einen sehr fairen Preis genannt hat, engagiert und zuverlässig arbeitet. Das wäre aber alles nicht ausschlaggebend gewesen. Ich schätze seine Kommunikationsfähigkeit. Franz Sauerstein besitzt die Gabe, kommunizieren und zuhören zu können, und er hat eine sehr gute Auffassungsgabe. Wir haben die Seite im Dialog entwickelt. Ich zeigte ihm Blogs, die mir gefallen und Blogs, die ich entsetzlich finde. Franz brachte frische Ideen ein. Ich überlegte mir eine handvoll Unterseiten, die ich auf dem Blog haben wollte, und lieferte die Texte. In den vergangenen Wochen gingen einige Mail hin und her und wir haben uns auch ein paar Mal persönlich getroffen. Die Zusammenarbeit war lässig. Dass „Techies“ und „Texter“ eine Sprache sprechen, ist nicht selbstverständlich.

Launch einer Seite

Dass wir mit unserem Screendesign auf der Höhe der Zeit sind, steht für mich fest. Neulich traf ich vor der Haustüre in Konstanz zufällig Dr. Stephanie Reulen, die gerade mit ihrem LernSchiff ablegt.  Sie hat mir erzählt, dass es eine echte Herausforderung gewesen sei, ihre Website zu launchen. Sie habe so ihre Vorstellungen gehabt, die Frauen, die für die künstlerische und und technische Umsetzung verantwortlich waren, auch, erzählte sie. Die Problematik war mir aus früheren Zeiten nicht fremd. Dankbar dachte ich daran, dass es ein Glücksfall war, Franz Sauerstein zu treffen. Vor einiger Zeit schickte mit Stehpi dann den Link zu ihrer neuen Website. Ich habe ihr gratuliert.

Das Versprechen

Die Website, mein Blog, das in der Zeit des Umbaus nie ganz off gewesen ist, war ein work in progress und das Ergebnis einer sehr guten und professionellen Zusammenarbeit. Gern möchte ich mit Franz Sauerstein zusammen viele Websites für Kunden, also Dritte, gestalten. Ich hätte ein gutes Gefühl, weil ich jetzt weiß, dass wir nichts versprechen würden, was wir nicht halten oder nicht perfekt umsetzen könnten. Bei uns passt alles. Ich freue mich auf unser nächstes gemeinsames Projekt.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Blog ist Produkt einer wunderbaren Zusammenarbeit in Konstanz

  1. Pingback:Waltraud Kässer | Xciting Webdesign by Franz Sauerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.