Projekt Solymar Therme Bad Mergentheim – Magazin zum Start

VScreenshot 2014-10-28 11.57.13or wenigen Wochen, am 3. Oktober 2014, eröffnete nach einem einmonatigen Probebetrieb die Solymar Therme in Bad Mergentheim neu. Die Stadt Bad Mergentheim und der neue Betreiber der Therme setzen mit dem Bad ein Ausrufezeichen im Main-Tauber-Kreis und sogar über die Kreisgrenzen hinaus. Zur Eröffnung ist ein Magazin erschienen, das in einer Auflage von 540.000 Exemplaren erschienen ist. Satz und Layout erledigten Oliver Hunke und die Agentur seitenweise mit Sitz in Bielefeld und Berlin. Die Texte fürs Magazin und Medienmitteilungen haben wir gemacht.

Eine Investition in die Zukunft

Die Verantwortlichen haben während der Bauzeit mehr als 30 Millionen Euro in die Hand genommen und das Geld in die neue Solymar Therme investiert. Sie haben ein neues, zeitgemäßes Konzept umgesetzt. Entstanden ist eine Therme mit einem attraktiven Sport- und Familienbad, mehreren Thermalinnen- und Thermalaußenbecken mit vielen unterschiedlichen Wasserattraktionen und befüllt mit dem wertvollen Heilwasser aus der Paulsquelle sowie eine großzügige Saunalandschaft mit hoher Aufenthaltsqualität. Vom Saunagarten und den Terrassen der Solymar Therme aus eröffnet sich ein einzigartiger Blick hinaus auf das Liebliche Taubertal.

Lust auf Therme

Der Betreibe, die Solymar Therme GmbH & Co.KGr hat schon vor der Eröffnung über die Veränderungen und Neuigkeiten aus der Solymar Therme informiert und  im Magazin zu einem virtuellen Rundgang eingeladen, bei dem die Leser nicht nur Wissenswertes über die Therme erfahren haben. Neben dem praktischen Nutzwert des Magazins mit Öffnungszeiten, Angeboten, Tarifzonen und einigen Besonderheiten ging es uns in erster Linie darum, Lust auf das Entspannen im Sole-Wasser der Paulsquelle und beim Saunabaden machen.

Glückwunsch

Der Start war erfolgreich. Wir freuen uns mit der Solymar Therme GmbH & Co.KG, der Stadt Bad Mergehntheim und allen Thermenfans zwischen Würzburg und Heilbronn.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.